Spruch des Monats - 2009

2006

Januar 2006

"Sei es nun schrecklich oder nicht, schwierig oder nicht - alles, was es an Schönem, Edlem, Religiösem, Mystischem gibt, das ist, glücklich zu sein."

Arnaud Desjardins

Februar 2006

"Es gibt nur eine Zeit, in der es wesentlich ist, aufzuwachen. Diese Zeit ist jetzt." 

Buddha



März 2006

"Begegnest du der Einsamkeit - hab keine Angst. Sie ist eine kostbare Hilfe, mit sich selbst Freundschaft zu schliessen."

Tibetanisches Sprichwort

 


April 2006

"Wir leben in einer Welt der Wahrnhemung, die wir mit der Wirklichkeit verwechseln."

Matthieu Richard



Mai 2006

"Die wahre Nächstenliebe übersetzt sich in Mut und Kraft. Je weiter wir die Liebe zu anderen entwickeln, desto mehr Selbstvertrauen werden wir haben."

Dalai Lama

 

 


Juli 2006

"Wir können einer Welt, die dessen so notwendig bedarf, ein verständnisvolles und mitfühlendes Herz entgegenbringen."

Jack Kornfield

 

 


September 2006

"Wach und erfinderisch lebt ein Kind. Es hat weder Vergangenheit, Verhaltensmuster noch Werturteile. Es spielt und äussert sich in Freiheit."

Arnaud Desjardins

 



Juni 2006

"Wir können den anderen etwas geben. Es ist nicht nötig, immer etwas zu bekommen, bevor man etwas gibt".

Chögyam Trungpa

 

 

 


August 2006

"All jene, die unglücklich sind, sind es, weil sie ihr eigenes Glück gesucht haben. All jene, die glücklich sind, sind es, weil sie das Glück anderer gesucht haben."

Shantideva

 

 


Oktober 2006

"Das Leiden ist Teil der menschlichen Erfahrung. Die Menschen verletzen sich gegenseitig - wir verletzen andere und sie uns. Zu wissen heisst, eine klare Sicht zu besitzen."

Pema Chödrön 



November 2006

"Es ist äusserste Wachsamkeit und Aufmerksamkeit, die es uns ermöglicht, unser Verhalten zu ändern."

Kalu Rinpoche

Dezember 2006

"Die Wiedergewinnung der Langsamkeit bedeutet zugleich die der Aufmerksamkeit für die Gegenwart."

Thomas Sachs