Fünf »Tibeter®«
Fragen und Antworten
Eine Auswahl von Fragen und Antworten zu Ihrer eigenen »Tibeter«®-Praxis

FRAGE

ANTWORT



Wie oft wird jeder »Tibeter«® ausgeführt?


Starten Sie mit drei Wiederholungen pro Übung. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie sich bei allen fünf Übungen gut fühlen, steigern Sie sich auf fünf Wiederholungen pro Übung. Wichtig ist, dass Sie nur dann steigern, wenn Sie bei der einzelnen Übung nicht überanstrengt sind, d. h. wenn Sie die Übungen leicht und rhythmisch ausführen können. Mit der Zeit werden Sie - immer um zwei Wiederholungen steigernd - bei 21 Wiederholungen ankommen.



 Seit ich die »Tibeter«® am späten Nachmittag mache, bleibe ich -  durch den Energieschub - automatisch länger wach, ohne dass mir der fehlende Schlaf irgendwelche Probleme macht. Ist dies schädlich 


Wenn Sie die »Tibeter«® am Nachmittag praktizieren und Sie sich dabei wohl fühlen, ist das so gut. Selbst wenn Sie die »Tibeter«® am Morgen machen, brauchen Sie weniger Schlaf, ohne dass die Effektivität der Übungen längerfristig abnimmt.



Wenn ich müde werde beim Üben, kann ich Pausen einlegen zwischen den einzelnen Figuren?


Ja. Einige »Tibeter«® kennen besondere Entspannungshaltungen, die sich gut zum körperlichen Ausruhen eignen. Diese Entspannungshaltungen sind auch als Meditationshaltungen bekannt.



Ist es notwendig, die »Tibeter«® jeden Tag durchzuführen?


Es ist sehr empfehlenswert, die Übungen wirklich jeden Tag praktisch zu üben. Nur so können Sie ihre typischen Wirkungen entfalten.



Was passiert, wenn ich die »Tibeter«® einmal nicht durchführen kann?


Sollten Sie einen Tag verhindert sein, dann fahren Sie am nächsten Tag mit den Übungen weiter als ob nichts gewesen wäre. Nehmen Sie das aber bitte nicht zum Anlass dafür, Ihre Praxis ganz abzubrechen oder öfter zu unterbrechen, das wäre schade.



Ist jeder »Tibeter«® gleich wichtig?


Die fünf »Tibeter«® sind alle gleich gewichtig und arbeiten Hand in Hand. In Wechselwirkung miteinander gelangen Sie mit diesen fünf Übungen zu ausgezeichneten Resultaten und damit zu effektiven Wirkungen.




Stimmt es, dass die »Tibeter«® nur für ältere Menschen geeignet sind?


Nein, keineswegs. Kinder führen die Übungen spielerisch aus und bewahren sich ihre Unbeschwertheit und Lebensfreude. Junge Menschen führen die »Tibeter«® kraftvoll aus und meistern Stress, Berufsbelastung und Frustration. Ältere Menschen rühmen die »Tibeter«®, weil sie von vielen Altersgebrechen geheilt werden.



Können die fünf »Tibeter«® auch in Verbindung mit anderen Übungsprogrammen ausgeführt werden?


Jede Form von Bewegung oder Übung, aber auch Übungen oder Sportarten für das Herz und die Gefässe wie Jogging, Velo fahren, Schwimmen usw., helfen dem Körper, ein jugendliches Gleichgewicht aufrechtzuerhalten.



Einige Fragen und Antworten sind aus der Sammlung von Fragen und Antworten aus dem Buch "Fitness und Entspannung mit den Fünf »Tibetern«®"des Naturarztes Arnold Lanz entnommen


Dieser Text unterliegt dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert, veröffentlicht noch verteilt werden. Eine Verlinkung direkt auf die jeweilige Text-Seite ist erlaubt und erwünscht.